NAVIGATION

Yoga ist...

Über 5 Millionen Menschen praktizieren Yoga in Deutschland und es werden tagtäglich mehr. Yoga wird heutzutage immer beliebter und findet viele begeisternde Fans. Aber der Trend Yoga ist scheinbar nur einer. Denn immerhin sitzen, bewegen und meditieren Yogis schon seit über 3.000 Jahren, manche Literatur sagt sogar seit über 5.000 Jahren.

Aber was genau ist Yoga und was macht es so anders zu anderen Sportarten?

Yoga ist ein ganzheitlicher Übungsweg, dessen Wurzeln in Indien liegen. Das Wort Yoga selbst stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Verbindung und Einheit. Die Praxis beinhaltet die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele in allen Aspekten des Lebens. Yoga ist angewandte Lebenskunst, wirkt ganzheitlich und geht weit über körperliches Wohlbefinden hinaus.

In der ursprünglichen Yogalehre ging es darum, zu verstehen wie unser Geist funktioniert und was wir tun können, um ruhiger, gelassener und friedvoller zu werden. Heutzutage steht besonders der Körper im Mittelpunkt. Idealerweise verbinden sich beide Aspekte harmonisch miteinander, so dass die Übungen den Körper flexibler machen, kräftigen und stärken und gleichzeitig den Geist beruhigen. Das Geheimnis, das die Körperbewegungen wirken lässt, ist eine bewußte Atmung.

Yoga besteht aus vielfältigen Körper- und Atemübungen, Entspannungstechniken und Meditation. Alle diese Praktiken helfen uns im Alltag innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Yoga schenkt Selbstvertrauen und möchte uns dazu einladen, unser Leben mit viel Freude und Kreativität selbst zu gestalten. Die Essenz im Yoga ist das bewußte und achtsame Hinspüren in jeder Bewegung und in jedem Tun. Dies ermöglicht die eigenen Stärken zu erkennen aber auch die eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu akzeptieren. Achtsamkeit und Bewusstheit sind unverzichtbare Elemente im Yoga. Ohne diese beiden Aspekte wäre Yoga nichts anderes als Gymnastik.

Ich möchte Dich gerne dazu einladen, Yoga in all seiner Vielfalt, Tiefe und Offenheit kennenzulernen. Um Yoga ganzheitlich zu erfahren und zu verstehen, musst Du es für Dich selbst ausprobieren und erleben.